Angemerkt Panja Tillmann-Mumm über Reiser und einen Garten zum Beobachten

Ein Reservoir der Vielfalt

+
Panja Tillmann-Mumm

Der Regionale Lehrgarten beim Schloss ist 2005 als Ersatz für den Kreisobstlehrgarten von den Obst- und Gartenbauvereinen Ellwangen, Rainau, Hüttlingen und Jagstzell eröffnet worden. Damals, als der dem Erweiterungsbau für die Virngrundklinik weichen musste. Kreisfachberater Anton Vaas hatte die Fläche, auf der rund 40 Hochstämme gepflanzt wurden, mit dem Ziel, sie dort fachgerecht „zu erziehen“, als Reiser-Schnittgarten angelegt.

Als Reservoir, als Vorratsgarten, für Reiser verschiedenster Sorten. Für Nicht-Fachwarte: Reiser sind die einjährigen Triebe der Bäume aus dem Vorjahr, die schräg angeschnitten auf eine „Unterlage“ - eine geeignete Stelle am Obstbaum – „draufveredelt“ werden.
Will jemand seinen Apfelbaum veredeln, also eine weitere oder gar mehrere Sorten aufpropfen, der kann sich im Lehrgarten eine Sorte aussuchen. Und jetzt auch über die Schilder und QR-Codes konkret informieren, ob sie denn auch taugt für den eigenen Garten. Denn was in Heilbronn munter gedeiht, muss das auf der rauen Ostalb noch lange nicht.
Im Lehrgarten lässt sich das Jahr über alles wunderbar beobachten: Blütezeitpunkt, Wuchscharakter, Wuchseigenschaften, wie tragen die Bäume, wie entwickeln sie sich im hiesigen Klima, sind sie krankheitsanfällig – und so ein Probierapfel ist schon auch mal drin. Wenn man wissen will, ob der Geschmack nach dem eigenen Geschmack ist.
Vor zwei Jahren haben die derzeit 205 Fachwarte des Vereins „Fachwarte Aalen“ den Garten übernommen. Im Winter werden die Reiser vom Verein geschnitten und an Mitglieder oder interessierte Bürger abgegeben. Selbst mit der Rebschere auf Erntetour gehen, das ist nicht erlaubt, um den Bestand des Lehrgartens, der von den Ehrenamtlichen sorgsam gehegt wird, nicht zu gefährden. Aber es gibt ja jeden Frühling den Reiser-Tauschtag der Fachwarte, jeweils angekündigt auf deren Homepage www.fachwarte-aalen.de. Und dann, dann kann's losgehen mit dem Veredeln und der neuen Sorte.

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

Mehr zum Thema

Kommentare