Endlich wieder: Nordost-Albvereine laden zum großen Familienwandertag

+
Die Ortsgruppen des Schwäbischen Albvereins der Nordostalb laden zum Regionalwandertag am 2. Oktober 2022 ein. Ausrichter ist in diesem Jahr die Ortsgruppe Abtsgmünd. Im Hintergrund gerade noch zu erkennen: der Laubbachstausee.
  • schließen

Am 2. Oktober gibt es nach zweijähriger Pause wieder den großen Wandertag. Was sich alles geändert hat und welche Wege es in diesem Jahr gibt.

Abtsgmünd. Das ist das Faszinierende am Schwäbischen Albverein. Als Edwin Streicher, Vorsitzender der Ortsgruppe Abtsgmünd, im Frühjahr anfing, den regionalen Nordostalb-Familienwandertag für den 2. Oktober zu planen, zeigte sich sofort der Teamgeist. Die Gruppen aus Aalen, Dewangen, Heubach, Lindach und Mögglingen boten sofort ihre Hilfe an. Vier Wandertouren und erstmalig eine Pedelec-Tour stehen am Sonntag, 2. Oktober, nun im Programmheft. Vom Dorfrundgang mit Bürgermeister Armin Kiemel bis zur stolzen 23 Kilometer langen Tour, findet sich für jeden Wanderschuh der passende Weg. Es gibt ein Jugendprogramm, ein musikalisches Rahmenprogramm …. Kurzum: Der Albverein beweist erneut seine organisatorischen Fähigkeiten.

Termin

Termin: Die Nordostalb zu Gast in Abtsgmünd, 2. Oktober 2022, ab 7 Uhr.

Start und Parken

Start/Parken: Wer mit dem Auto anreist, sollte den Platz vor dem Werk 3 der Firma Kessler + Co. in Abtsgmünd nutzen (Hüttlinger Straße). Dort sind ausreichend Parkplätze vorhanden. Ab 6.30 Uhr können sich dort die Wandergruppen registrieren. Zur Stärkung gibt es Butterbrezeln und Kaffee. Wichtig: Dort können auch die Verzehrbons für den Mittagstisch am Wanderheim gekauft werden. Besucher, die nur das Rahmenprogramm am Wanderheim am Laubbauchstausee erleben möchten, sollte Plätze in der Dorfmitte oder im Gewerbegebiet Osteren nutzen. Bitte nicht direkt zum Wanderheim fahren.

Das Ziel

Ziel: Alle Wanderwege führen am Ende zum Wanderheim der Ortsgruppe Abtsgmünd am Laubbachstausee.

Die Wandertouren

Die Wandertouren: Es gibt vier Wandertouren. Tour 1: Die große, 23 Kilometer lange Tour namens „Kapellen, Kirchen und Schlösser an Kocher und Lein“, startet um 7 Uhr ab Parkplatz Kessler. Dauer: etwa 6,5 Stunden. Die Wanderführer sind Manfred Göhl, Ortsgruppe Dewangen und Jürgen Rodies, Ortsgruppe Abtsgmünd. Tour 2 trägt den Namen „Kochertalblick“. Sie ist neun Kilometer lang, dauert etwa 2,5 Stunden. Start ist um 9 Uhr. Wanderführerinnen sind Gerda Rollbühler und Waltraud Vogt von der Ortsgruppe Abtsgmünd. Tour 3 heißt „Leintalblick“. Sie dauert ebenfalls etwa 2,5 Stunden, ist 8,5 Kilometer lang und wird begleitet von Jutta Bulling und Georg Andritzke von der Ortsgruppe Abtsgmünd. Auch diese Tour startet um 9 Uhr. Tour 4 nennt sich die Dorf-Runde. Sie startet um 10 Uhr und wird neben Roland Rollbühler von der Ortsgruppe Abtsgmünd auch von Bürgermeister Armin Kiemel begleitet. Auch Landrat Dr. Joachim Bläse hat sich für diese Tour angemeldet. Für alle Touren ist der Startpunk der Kessler-Parkplatz.

Die Pedelec-Tour

Die Pedelec-Tour: Wichtig! Für diese Tour muss sich im Vorfeld angemeldet werden. Erstmalig gibt es eine Pedelec-Tour. Sie ist 30,7 Kilometer lang und nennt sich „Durchs Kochertal auf dem Jakobsweg ins Leintal“. Anmeldungen bei Klaus Fischer, Ortsgruppe Abtsgmünd (Tel. 07366 / 924 05 70) oder bei Wolfgang Stall von der Ortsgruppe Heubach per Mail an wolfgang.stall@yahoo.de. Auch hier wird am Kessler-Parkplatz gestartet.

Die Yogatour

Die Yogatour: Wer Lust hat, den Wandertag einmal ganz anders zu erleben, ist zu einem kleinen, entspannenden Spaziergang eingeladen. Start hierfür ist um 10 Uhr der kleine Parkplatz vor dem Wanderheim. Geleitet wird der Kurs von Margret Funk von der Ortsgruppe Mögglingen.

Für Kinder

Für Kinder: An den Nachwuchs wurde auch gedacht. Es gibt die Apfelsaftpresse auf der Obstbaumwiese am Wanderheim. Oder lieber etwas erforschen? Auch archäologische Erkundungen für Kinder und Jugendliche werden auf der Terrasse am See angeboten. Walter Edelmann von der Ortsgruppe Abtsgmünd kümmert sich um die jungen Gäste. Vom „Zauberwald und Blütenbaum“ erzählt die Märchenerzählerin Ute Hommel (Ortsgruppe Aalen) im Obergeschoss des Wanderheims Märchen aus aller Welt. Erzählungen jeweils 13, 14 und 15 Uhr. Eine Buttonmaschine ist auch aufgebaut.

Das Rahmenprogramm

Rahmenprogramm: Selbst wenn es etwas regnen sollte, sitzt niemand im Regen. Am Wanderheim ist eine kleine Zeltstadt aufgebaut. Die AOK Ostwürttemberg ist mit ihrem Gesundheitsmobil vor Ort. Musikalisch wird der Wandertag von der Blasmusikformation „Blechbagasch“ mit Musikern aus Neuler und Umgebung begleitet. Sie spielen von 11 bis 14 Uhr.

Ehrungen und Auszeichnungen

Auszeichnungen: Bislang gab es bei den regionalen Wandertagen immer Wimpel und Pokale für die stärksten Gruppen. In diesem Jahr erhalten die drei stärksten Gruppen als Anerkennung freien Eintritt in das Wissenschaftsmuseum „explorinho“ in Aalen.

Unsere Videowanderreihe. Lust auf Videos von Wanderungen im Ostalbkreis? #jewawi (JEtzt WAndern WIr) heißt unsere Reihe. Einfach anklicken, YouTube-Kanal kostenlos abonnieren und nichts mehr verpassen.

Tour 5: Pedelec-Tour „Durch‘s Kochertal auf dem Jakobsweg in‘s Leintal“
Tour 4: „Dorf- Runde“ - Spaziergang durch Abtsgmünd.
Tour 3: "Leintalblick"
Tour 2: „Kochertalblick“
Tour 1: „Kapellen, Kirchen und Schlösser an Kocher und Lein".

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

Kommentare