Erfolg „Ostalb bewegt Kinder“

Weiterer Kongress zur Bewegungsförderung und Inklusion im Sportverein sind Schwerpunkte für 2023.

Aalen. Über 1500 Kinder haben an den Aktionstagen von „Ostalb bewegt Kinder“ teilgenommen und das Mini-Sportabzeichen absolviert. Dieses positive Fazit ziehen die Aktionspartner nach dem ersten Jahr der Aktion, die der Ostalbkreis, der Turngau Ostwürttemberg, der Sportkreis Ostalb und die AOK ins Leben gerufen haben. Das erfolgreiche Projekt zur Bewegungsförderung wird 2023 fortgeführt.

Fortsetzung in diesem Jahr

Ausreichend Bewegung und sportliche Aktivität sind essenziell für ein gesundes Aufwachsen von Kindern. Ziel ist die Bewegungsförderung bei drei- bis sechsjährigen Kindern. So sollen die Mitgliederzahlen der Vereine in dieser Altersgruppe wieder erhöht werden.

Ein Bestandteil des Projekts waren die Aktionstage, bei denen Kindergartengruppen von den örtlichen Sportvereinen eingeladen wurden, um das Mini-Sportabzeichen zu absolvieren. Die Aktionstage waren in 14 Kommunen und Teilorten im Ostalbkreis organisiert worden. Gemeinsam mit den Maskottchen „Hoppel und Bürste“ durchliefen die Kinder einen Bewegungsparcours. Schirmherr Landrat Dr. Joachim Bläse bedankte sich bei den Verantwortlichen für ihr Engagement.

Zusatztermin in Waldstetten

Zudem hatte es in Wasseralfingen einen Kongress „Bewegungsförderung im Kindergarten“ gegeben. Über 100 Erzieherinnen und Erzieher erlernten in Workshops, wie sie abwechslungsreiche Bewegungseinheiten im Kindergarten umsetzen können. Aufgrund der vielen positiven Rückmeldungen wird der Kongress am Samstag, 24. Juni in Waldstetten wiederholt.

Des Weiteren wird im Rahmen von „Ostalb bewegt Kinder“ im Jahr 2023 unter anderem das Thema Inklusion im Sportverein bearbeitet und die Projektbroschüre wird neu aufgelegt.

Sportvereine können die Maskottchen-Kostüme „Hoppel und Bürste“ für ihre Aktionstage kostenlos ausleihen. Kontakt: geschaeftsstelle@sportkreis-ostalb.de.

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

Kommentare