Erneuter Angriff auf ein Gebäude in Schwäbisch Hall

+
Schwäbisch Hall: Einsatzkräfte der Feuerwehr agieren in einem abgesperrten Bereich am Steinernen Steg. In der Nacht kam es in einem Wohn- und Geschäftsgebäude zu einem Brand. Dies hatte einen großen Rettungseinsatz zur Folge. Die Polizei ermittelt zur Br

Brandstiftung und Giftanschlag auf ein Wohn- und Geschäftsgebäude in Schwäbisch Hall.

Schwäbisch Hall. Am Dienstagmorgen gegen 5.30 Uhr kam es in Schwäbisch Hall an einem Gebäude im Steinernen Steg erneut zu einem Polizeieinsatz. Zuvor gab es bereits am 16. November einen Einsatz, weil in dem Gebäude eine unbekannte, stark riechende Flüssigkeit entdeckt wurde. Weil zu dem Zeitpunkt unklar war, um was für einen Stoff es sich handelte, war die Feuerwehr mit einem großen Aufgebot vor Ort. Es liegt der Verdacht auf einen Giftanschlag vor.

Am heutigen Dienstag (7. Dezember) meldet die Polizei, dass an dem gleichen Gebäude mehrere Scheiben eingeschlagen wurden und es in dem Gebäude gebrannt hat. Das Feuer war beim Eintreffen der Einsatzkräfte bereits selbst erloschen. Die Kriminalpolizei Schwäbisch Hall hat die Ermittlungen aufgenommen. Die jetzigen Erkenntnisse lassen darauf schließen, dass der Brand infolge von Brandstiftung entstand. Der entstandene Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf etwa 10 000 Euro. Das Kriminalkommissariat Schwäbisch Hall nimmt Hinweise zur Sache unter der Telefonnummer (07361) 5800 entgegen.

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

WEITERE ARTIKEL

Kommentare