Erst häufig nass - später dann langsam trockener

  • Weitere
    schließen
+
Am Freitag fällt erst häufig Regen und selbst kurze Gewitter sind nicht ganz ausgeschlossen. Im weiteren Tagesverlauf wird es langsam trockener.

Die Spitzenwerte am Freitag: 20 bis 23 Grad.

Ostalbkreis. Am Freitag kann es auf der Ostalb immer wieder mal regnen. Ab dem Nachmittag, beziehungsweise frühen Abend wird es aber insgesamt trockener und auch die Sonne wird sich noch öfters zeigen. Die Spitzenwerte liegen bei maximal 20 bis 23 Grad. 20 Grad werden in Neresheim, 21 in Bopfingen, 22 in Aalen und Ellwangen. Rund um Schwäbisch Gmünd gibt’s die 23 Grad. Am Samstag wird das Wetter ordentlich. Es gibt eine Mischung aus Sonne und teilweise auch mal dichteren Wolken. Schauer und Gewitter sind so gut wie ausgeschlossen. Es wird sommerlich warm, maximal 26 Grad. Am Sonntag, dem Siebenschläfertag, wird es dann noch etwas heißer, bis 28 Grad. Es scheint dazu häufig die Sonne. Das letzte Juni-Wochenende präsentiert sich also von seiner freundlichen Seite. Auch am Montag bleibt es sommerlich warm, dazu wechseln sich Sonne und Wolken ab. Tim Abramowski

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL