Erstmals über 300 000 Fahrzeuge

+
Fahrzeugbestand im Ostalbkreis

Der Fahrzeugbestand im Ostalbkreis überschreitet erstmals die Marke von 300 000. GD-Kennzeichen holt gegenüber AA auf und E-Fahrzeuge legen zu

Aalen

Der Motorisierungsgrad im Kreis steigt weiter. Insgesamt waren zum Stichtag 31.12.2021 303.456 Fahrzeuge und damit 4.102 mehr als im Vorjahr als aktiver Bestand bei der Zulassungsbehörde des Landratsamts Ostalbkreis registriert. Zuwächse sind bei allen Fahrzeugarten zu verzeichnen. Besonders auffällig sind jedoch die Zunahmen bei den E-Fahrzeugen, deren Bestand sich nahezu verdoppelt hat.

Auch die Landkreisverwaltung setzt bei ihrem Fuhrpark auf alternative Antriebe. Das seit vergangenem Juni geltende Saubere-Fahrzeuge-Beschaffungs-Gesetz gibt dabei Mindestziele bei der Fahrzeugbeschaffung vor und setzt die EU-Richtlinie „Clean Vehicles Directive“ um. „Die Kreisverwaltung hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2040 klimaneutral zu sein, und stellt als einen Baustein ihren Fuhrpark weiterhin sukzessive auf Elektromobilität um, um Emissionen einzusparen“, betont Landrat Dr. Joachim Bläse.

Aktuell befinden sich im Fuhrpark der Landkreisverwaltung unter anderem acht reine Elektro- und sechs Hybridfahrzeuge. Weitere fünf reine Elektrofahrzeuge sowie zwei weitere Hybridfahrzeuge sind bereits bestellt und werden die bisherigen Verbrenner ablösen. Für das Kreisberufsschulzentrum Ellwangen wurde im vergangenen Jahr erstmals ein reiner Elektrobus, ein Opel Vivaro-e, beschafft.

Fast 100 000 Vorgänge

Außer den Zulassungen für Neufahrzeuge wickeln die Zulassungsbehörden der Landkreisverwaltung tagtäglich Hunderte weiterer Zulassungsvorgänge ab.

Dazu gehören etwa Umschreibungen von Gebrauchtfahrzeugen, Wiederzulassungen auf denselben Halter oder Außerbetriebsetzungen von Fahrzeugen. Auch im vergangenen, stark von der Corona-Pandemie geprägten Jahr waren die Zulassungsbehörden des Ostalbkreises durchgängig für die Bürgerinnen und Bürger präsent und haben 93.305 Vorgänge abgewickelt.Das seit Februar 2013 wieder eingeführte GD-Kennzeichen erfreut sich weiterhin großer Beliebtheit und holt gegenüber dem AA-Kennzeichen weiter auf (siehe Grafik). Während das AA-Kennzeichen leicht rückläufig auf nunmehr 240 541 Fahrzeugen zu finden ist, stieg das GD-Kennzeichen um 706 auf nunmehr 57 519 Fahrzeuge. Die Addition der Zulassungszahlen AA und GD ergibt eine Differenz zum Gesamtfahrzeugbestand.

Diese rührt daher, dass Fahrzeughalter seit 2015 bei Umzügen in den Ostalbkreis ihr auswärtiges Kennzeichen behalten können. Außerdem existiert noch ein kleiner Altbestand an Fahrzeugen mit dem Kennzeichen BK.

Alles rund um die Zulassung

  • Die Zulassungsstellen veröffentlichen den aktuellen Kfz-Bestand regelmäßig am Jahresanfang unter www.ostalbkreis.de, Rubrik Landratsamt / Straßenverkehr / Aktuelles.
  • Alle Infos rund um das Thema Kfz-Zulassung - einschließlich Wunschkennzeichenreservierung und Reservierung eines Termins in den Zulassungsbehörden zur Vermeidung von Wartezeiten - gibt es in der gleichen Rubrik unter Straßenverkehr / Zulassungsbehörde.

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

Mehr zum Thema