Es scheint häufig die Sonne

  • Weitere
    schließen
+
Am Freitag wird die Sonne häufig mit von der Partie sein.

Die Spitzenwerte am Freitag: 19 bis 22 Grad.

Ostalbkreis. Der erste meteorologische Sommermonat ist vorbei – und überall auf der Ostalb war der Juni zu nass. Aufgrund der Unwetter gab es bei den Regenmengen große Unterschiede. Während in einem Streifen zwischen Schwäbisch Gmünd und nördlich von Ellwangen fast 300 Liter pro Quadratmeter (etwa die Summe für den kompletten Sommer) zusammenkamen, gab es in Teilen des Härtsfeldes nur knapp 80 Liter pro Quadratmeter. Am Freitag ist starker Regen kein Thema – im Gegenteil. Größtenteils wird es freundlich. Es scheint häufig die Sonne, ganz vereinzelt kann sich aber auch mal ein kurzer Schauer bilden. Die Spitzenwerte liegen bei 19 bis 22 Grad. Am Samstag wechseln sich Sonne und teils dichte Wolken ab. Regenschauer sind so gut wie ausgeschlossen. Die Höchsttemperatur liegt bei 24 Grad. Am Sonntag sind insgesamt mehr Wolken unterwegs und es fällt etwas Regen. Mancherorts sind sogar Gewitter möglich. Es gibt aber auch längere trockene Phasen und die Sonne wird häufiger mit von der Partie sein, maximal 23 Grad. Tim Abramowski

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL