Fatigue-Syndrom im Ostalbkreis: Nach Corona vollkommen erschöpft

+
250 000 Menschen in Deutschland sind am sogenannten chronischen Fatigue-Syndrom (CFS) erkrankt.

423 Menschen in der Region leiden unter dem Fatigue-Syndrom Wegen Corona wird die Zahl wohl weiter steigen.

Aalen. 250 000 Menschen in Deutschland sind am sogenannten chronischen Fatigue-Syndrom (CFS) erkrankt. Kleinste Belastungen reichen aus und der Betroffene ist tagelang wie erschlagen, kann weder arbeiten und selbst alltägliche Dinge sind nur mit großer Kraftanstrengung möglich. Das teilt die AOK Ostwürttemberg mit.

Aktuelle Studien sehen eine wachsenden Zahl an Menschen, die solche Erschöpfungssymptome im Zusammenhang mit einer Corona-Erkrankung zeigen. Jeder Zehnte, der eine Covid-Infektion hatte, zeigt noch ein halbes Jahr später Symptome. Dieser als Long-Covid bezeichnete Zustand zeichnet sich des Öfteren auch durch eine totale Erschöpfung aus, die insbesondere junge Patientinnen und Patienten betrifft.

Die AOK Baden-Württemberg zählt derzeit rund 11.100 Menschen, die am chronischen Fatigue-Syndrom leiden. In Ostwürttemberg sind es 423 bei der Gesundheitskasse versicherte Menschen, die diese Diagnose haben. Vor allem im Ostalbkreis ist die Zahl im Vergleich zu 2019 um 23 Betroffene gestiegen – nun auf 280. Im Landkreis Heidenheim sank sie leicht 168 auf 143. Es sind mehr als doppelt so viele Frauen wie Männer betroffen.

Die Mediziner tappen bei dem Fatigue-Syndrom im Dunkeln. Die Ursachen für die anhaltende Müdigkeit sind noch nicht bekannt. Von seelischen Belastun-gen bis hin zu einer Immunstörung ziehen Experten vieles in Betracht. Nun kommen die Langzeit-Auswirkungen einer Covid-Infektionen hinzu.

Für manchen Betroffenen ist das Leben nach einer Corona-Infektion nicht mit dem Leben davor vergleichbar: Ihre körperliche Belastbarkeit sinkt massiv. Oft kommen Kurzatmigkeit und ein Druckgefühl auf dem Brustkorb hinzu. Da das Virus fast alle Körperzellen befallen kann, verursacht es vielfältige Beschwerden. Dazu gehören Muskelschwäche, Konzentrationsstörungen, extreme Müdigkeit und Vergesslichkeit. Diese können auftreten, auch wenn die Infektion nur leichte oder gar keine Symptome verursacht hatte.

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare