Fehler bei der Analyse von Coronaproben

  • Weitere
    schließen

Ein Labor hat dem Gesundheitsamt in Heidenheim falsche Testergebnisse übermittelt.

Heidenheim. Ein Labor hat dem Gesundheitsamt Heidenheim am vergangenen Donnerstagvormittag über Probleme bei der PCR-Testung von Nasen-Rachen-Abstrichproben informiert. In Folge dessen seien mehrere Laborbefunde mitgeteilt worden, die nicht zutreffend waren, schreibt das Gesundheitsamt der Presse.

Das Labor habe aus eigener Veranlassung die Proben nochmals nachgetestet und am Donnerstagnachmittag die korrekten Befunde dem Gesundheitsamt übermittelt. Das Labor bedauerte gegenüber dem Gesundheitsamt diesen Vorfall.

Wie sich herausstellte, handelt es sich hierbei um PCR-Tests, die am vergangenen Dienstag durchgeführt worden waren. Irrtümlicherweise wurden sowohl falsch positive als auch falsch negative Befunde dem Gesundheitsamt übermittelt. Aufgrund der neuen Erkenntnisse wurden die betroffenen Personen umgehend durch das Gesundheitsamt informiert. Die verhängten Isolations- und Quarantänemaßnahmen wurden wieder aufgehoben. Gleichzeitig wurden die jetzt als positiv getesteten Personen in häusliche Isolation versetzt und deren Kontaktpersonen ermittelt.

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL