FESTBlicke 2015: Beethoven, Nosferatu und eine Daily Soap

  • Weitere
    schließen
+
Einer der Publikumslieblinge beim Festival Europäische Kirchenmusik 2015: das Ensemble Yxalag.

"Mitten im Leben" lautete das Thema des Festivals Europäische Kirchenmusik 2015, das mit einem Picknick rund ums Münster einen fröhlichen Auftakt fand.

"Mitten im Leben" lautete das Thema des Festivals Europäische Kirchenmusik 2015, das mit einem Picknick rund ums Münster einen fröhlichen Auftakt fand. Einen Höhepunkt bot Ralf Otto mit dem Bachchor Mainz, der Deutschen Radiophilharmonie Saarbrücken-Kaiserslautern und Beethovens "Missa solemnis". Singer Pur gestaltete das Preisträgerkonzert für Younghi Pagh-Paan in der Augustinuskirche, und ebenda präsentierte Alexander Grychtolik mit der Deutschen Hofmusik die "Köthener Trauermusik" von Johann Sebastian Bach. Mick Baumeister spielte in der Johanniskirche Livemusik zum Stummfilm-Klassiker "Nosferatu", Kay Johannsen war mit seiner Stuttgarter Kantorei und Verdis "Messa da Requiem" im Münster zu Gast, und der Motettenchor Schwäbisch Gmünd wusste mit einem Programm von Brahms bis Ives unter der Leitung von Sonntraud Engels-Benz zu begeistern. Beifallsstürme gab es für die barocke Daily Soap "Peeping at Mr. Pepys" mit Gustav Peter Wöhler und der Lautten Compagney Berlin, das Ensemble Theatre of Voices mit Paul Hillier und das Ensemble Yxalag.

www.kirchenmusik-festival.de

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL