Fotoreal in jedem Pinselstrich

  • Weitere
    schließen
+
Werke von Thomas Schiela sind in Ellwangen zu sehen.

Eine Auswahl Werke von Thomas Schiela zeigt der Kunstverein Ellwangen auf dem Schloss.

Feine Aquarellstriche, Nuancen, die ineinander übergehen und als Ganzes fotorealistische Gemälde darstellen: Seit Sonntag ist im Schloss ob Ellwangen eine Ausstellung des Künstlers Thomas Schiela zu begutachten. Unter dem Titel "Punta Pagoda" zeigt der Kunstverein Ellwangen die Werke aus den Jahren 2012 bis 2019 des Künstlers aus Xanten, der wegen Corona nicht vor Ort sein kann. Eine Vernissage gibt es daher auch nicht. Ein Streifzug durch die Ausstellung im Schloss verrät dem Betrachter trotzdem einiges über die Intention Schielas.

Großzügige Räume und großformatige Bilder, das passt gut. Denn Schiela malt gerne mal auf Formaten bis zu zwei Metern. Dank einer speziellen Grundierung der Leinwand, gelingt es, dass die Aquarellfarben haften bleiben. Die Motive sind vielfältig. Natur, Menschen in Bewegung und sogar ein Selfie finden sich in der Ausstellung wider.

Bilder, die der Künstler selbst aufgenommen und sie dann wieder auf Leinwand übertragen hat. "Ich gehe auf Foto-Safari, nachdem ich mir vorher überlegt habe, was ich suche. Das sind vor allem stimmige Kompositionen und schöne Farbmischungen," sagt der gebürtige Duisburger selbst, wie im Begleitbogen zur Ausstellung nachzulesen ist.

Seine Vorgehensweise sei sehr konzentriert und strukturiert – ein Bild kann schon mal acht bis zehn Wochen dauern. Auch wenn das Bild verschwommen ist, wie das Motiv einer belgischen Punkband, malt Schiela das Gemälde fotogetreu – was zu einer schemenhaften und abstrakten Szenerie wird. Nicht nur bei diesem Bild rät es sich, genau hinzuschauen, denn was bei einem Digitalfoto die Pixel sind, sind bei Schiela die Pinselstriche, die beim Herantreten die Genauigkeit der Malerei widerspiegeln und beim Schritt zurück das große Ganze zeigen. Zwei Blicke, die sich lohnen.

Die Ausstellung ist vom 28. Juni bis 23. August zu sehen. Sie ist am Samstag von 14 bis 17 Uhr und an Sonn- und Feiertagen von 10:30 bis 16:30 Uhr geöffnet.

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL