Frauen gerechter entlohnen

Aalen. Frauen verdienen in Deutschland im Schnitt 18 Prozent weniger als Männer (Statistisches Bundesamt, Jahr 2020).

Der „Gender Pay Gap“ macht auch vor der Digitalisierung nicht halt, da der mittlere Verdienstunterschied in den IT-Berufen bei 7 Prozent liegt. Geschlechtergerechtigkeit in der Digitalisierung drückt sich nicht nur in der Entlohnung aus. Auch Künstliche Intelligenz (KI) kann Frauen diskriminieren, wenn sie mit den falschen Datenmodellen trainiert wird.

Um dieses wichtige Thema zu diskutieren, findet am Montag, den 28. März um 19 Uhr eine Online-Podiumsdiskussion statt. Referentinnen sind Anne Nitschke, Diplom-Sozialwissenschaftlerin und Leiterin von Frauen und Beruf Ostalbkreis; Edna Kropp, Expertin für KI; Heike Fiestas, Erste Vorsitzende Business & Professional Women Stuttgart und Ana Requesens Moll, Leiterin Keb Ostalbkreis als Moderatorin.

Anmeldung bis Montag 28. März um 12 Uhr unter info@keb-ostalbkreis.de. Die Teilnahme ist kostenlos, die Zoom ID wird auch auf www.keb-ostalbkreis.de veröffentlicht.

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

Mehr zum Thema

Kommentare