Führerschein abgeben, Busticket erhalten

+
Wer sich beim Autofahren nicht mehr sicher fühlt, kann seinen Führerschein gegen ein Busticket tauschen. Symbolfoto: pixabay

Diese Personen können das Angebot nutzen.

Aalen. Der Ostalbkreis und OstalbMobil beteiligen sich an der landesweiten Aktion „Bus und Bahn statt Führerschein“.

Seniorinnen und Senioren, die freiwillig dauerhaft auf ihren Führerschein verzichten und diesen der Fahrerlaubnisbehörde zurückgeben, haben ab sofort die Möglichkeit, im Gegenzug einmalig ein kostenloses Abo für eine bestimmte Strecke, für eine Umweltkarte oder das gesamte OstalbMobil-Gebiet zu erhalten, wie die Kreisverwaltung mitteilt.

„Nutzen Sie dieses großzügige Angebot, wenn Sie sich im Straßenverkehr nicht mehr wohl fühlen und geben Sie Ihren Führerschein freiwillig zurück. Sie tragen damit zur eigenen Sicherheit und der anderen bei“, so Landrat Dr. Joachim Bläse. Paul-Gerhard Maier, Geschäftsführer von OstalbMobil, ergänzt: „Wenn Sie erst einmal Bus und Bahn nutzen, werden Sie feststellen, dass diese öfter fahren als Sie denken.“

Wer kann teilnehmen? Teilnehmen können Personen mit Wohnsitz im Ostalbkreis ab einem Alter von 65 Jahren oder Personen ab 60 Jahren mit Ruhegehaltsnachweis.

So geht's: Die Rückgabe des Führerscheins erfolgt direkt bei den Fahrerlaubnisbehörden des Ostalbkreises in Aalen oder Gmünd. Dort gibt es eine Bescheinigung mit der bei einer der Servicestellen von OstalbMobil in Aalen, Ellwangen oder Schwäbisch Gmünd das Abo beantragt werden kann. Das Tauschangebot gilt bis zum 31. August 2022.

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

Mehr zum Thema

Kommentare