Gabi Ernst ist neue Chefin des Familienbündnisses

+
Bei der diesjährigen Mitgliederversammlung des Regionalen Bündnisses für Familie haben die Mitglieder Gabi Ernst zur neuen ersten Vorsitzenden gewählt

Langjähriger Vorsitzender Hansjürgen Meinhardt ist jetzt Ehrenvorsitzender.

Heidenheim. Bei der diesjährigen Mitgliederversammlung des Regionalen Bündnisses für Familie haben die Mitglieder Gabi Ernst zur neuen ersten Vorsitzenden gewählt. Ernst wird nun zusammen mit dem zweiten Vorsitzenden, dem Landrat des Landkreises Heidenheim Peter Polta, die Geschicke des Vereins lenken. Eine Neuwahl bedeutet aber auch einen Wechsel: Lange Jahre leitete Hansjürgen Meinhardt das Bündnis, kürzlich wurde er bei der Versammlung bei Südwestmetall in Aalen aufgrund seiner Verdienste zum Ehrenvorsitzenden gewählt.

Im Jahresbericht zum vergangenen Jahr 2021 zeigten sich die Vorstandsmitglieder erfreut, dass es trotz pandemiebedingter Einschränkung nicht zum Stillstand kam. Ein Online-Fachvortrag mit Ideen zur Gestaltung des Familienalltags während der Pandemie wurde gut angenommen, die Pflegelotsenausbildung fand ebenso digital statt.

Familienbündnis nutzt Familienmobil für Flüchtlinge

Das seitens des Bündnisses den Landkreisen Ostalb und Heidenheim zur Verfügung gestellte Familienmobil wird dort dringend benötigt. Gerade derzeit werden geflüchtete Familien aus der Ukraine und anderen Ländern etwa zu Arztbesuchen gefahren. Erfreuliches konnte auch Schatzmeister Manuel Steidle über die Finanzsituation des Bündnisses berichten. Ein Vortrag von Markus Kilian zum derzeitigen Prozess „Zukunftsinitiative Ostwürttemberg“ rundete die Mitgliederversammlung ab.

Im Regionalen Bündnis für Familie Ostwürttemberg engagieren sich Personen aus allen gesellschaftlichen Bereichen mit dem Ziel, gemeinsam Maßnahmen zur Förderung des Bewusstseins für den gesellschaftlichen Wert von Familie zu entwickeln sowie die Rahmenbedingungen für Familien in der Region zu verbessern und Lust auf Familienleben zu entfachen.

Das Bündnis ist als gemeinnütziger Verein organisiert. Gestartet wurde das Bündnis im Herbst 2004 mit Partnern aus Wirtschaft, Politik, Kirchen und Pädagogik. Die Geschäftsstelle des Vereins ist im Landratsamt Heidenheim, Dezernat Soziales und Gesundheit.

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

Kommentare