Gaildorf: Kind rennt auf Straße, wird angefahren und schwer verletzt

+
Symbolbild

Ein Rettungshubschrauber brachte den sechsjährigen Jungen in eine Klinik.

Gaildorf. Am Donnerstagabend gegen 19 Uhr wurde ein sechsjähriger Junge in der Bahnhofstraße von einem Auto angefahren und schwer verletzt. Der Junge wollte die Straße queren und rannte unvermittelt auf die Fahrbahn, teilt die Polizei mit. Dabei übersah er einen 30-jährigen BMW-Fahrer. Dieser hatte seine Geschwindigkeit bereits stark verringert, so die Polizei. Dennoch kam es zum Kontakt zwischen dem Sechsjährigen und dem BMW. Das Kind wurde durch den Zusammenprall schwer verletzt und musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht werden.

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare