Garten des Jahres in Öhringen

  • Weitere
    schließen

Netzwerk "Hohenloher Gartenparadies" vergibt Auszeichnung und stellt neue Broschüre vor.

Künzelsau. Bei den 15. Fürstlichen Gartentagen auf Schloss Langenburg ist Öhringen mit der Auszeichnung "Garten des Jahres" geehrt worden. Öhringens Oberbürgermeister Thilo Michler freute sich über den Titel, der eine stellvertretende Auszeichnung für grüne Sehenswürdigkeiten der Region Hohenlohe und Umgebung darstellt. In diesem Jahr wurde die Urkunde vom Tourismusminister Guido Wolf überreicht. Dabei präsentierte das touristische Netzwerk "Hohenloher Gartenparadies" die Broschüre mit demselben Namen im neugestalteten Layout. Der "Hofgarten Öhringen" ziert nun für ein Jahr das Titelbild der Broschüre. Der rund 300 Jahre alte Hofgarten ist das Herzstück der Großen Kreisstadt und gilt seit als grüne Oase.

In der Broschüre werden 30 blühende Sehenswürdigkeiten aus Hohenlohe und Umgebung gezeigt. Die Broschüre lädt zur Reise durch die Parks in Hohenlohe und seinem Umland ein. Neu mit dabei, ist beispielsweise der "Romschlösslegarten" in Creglingen, welcher sich mit historischen Rosen und einem Kräutergarten zeigt.

Die Broschüre ist unter folgender Adresse erhältlich: Hohenloher Gartenparadies c/o Touristikgemeinschaft Hohenlohe, Allee 17, 74653 Künzelsau, Tel. (07940) 18206.

Fragen per Email an: Info@hohenlohe.de. Auf der Homepage www.hohenlohe.de sind unter der Rubrik "Reiseland/Kultur" alle teilnehmenden Gärten verzeichnet.

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

WEITERE ARTIKEL