Garten Tipps

  • Weitere
    schließen

Blütenstände: Bei Gurken, Zucchinis und Tomaten werden die späten Blütenstände entfernt. Tomaten werden geköpft. So geht die letzte Kraft der Pflanzen in die verbliebenen Früchte. Saatgut: Jetzt lassen sich von vielen Pflanzen Samen für die generative Vermehrung sammeln.

Blütenstände: Bei Gurken, Zucchinis und Tomaten werden die späten Blütenstände entfernt. Tomaten werden geköpft. So geht die letzte Kraft der Pflanzen in die verbliebenen Früchte.

Saatgut: Jetzt lassen sich von vielen Pflanzen Samen für die generative Vermehrung sammeln. Warten Sie bei den meisten Arten nicht, bis sich Kapseln, Schoten oder Hülsen öffnen, denn dann fallen die Samen schon heraus.

Kürbisse: Wenn Sie Kürbisse aus dem Garten verwerten, sollten Sie die Kerne trocknen. Die Vögel freuen sich im Winter über dieses wertvolle Futter. Quelle: LOGL

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

WEITERE ARTIKEL