Garten Tipps

  • Weitere
    schließen

Zucchini: Ernten Sie die Zucchini rechtzeitig, bevor sie zu groß werden. Die Früchte sollte man gegart und nicht roh verzehren, da sie einen Stoff enthalten, der Magen- und Darmprobleme verursacht.

Zucchini: Ernten Sie die Zucchini rechtzeitig, bevor sie zu groß werden. Die Früchte sollte man gegart und nicht roh verzehren, da sie einen Stoff enthalten, der Magen- und Darmprobleme verursacht. Erhitzen macht den Inhaltsstoff unschädlich. Auch die Blüten der Zucchinipflanzen sind essbar.

Folgefrucht: Wenn im Garten einzelne Beete abgeerntet sind, können Sie als Folgefrucht Salate, Radieschen, Rettich, Brokkoli oder Frühlingszwiebeln säen. Möglich ist aber auch die Aussaat von Gründüngungspflanzen wie Perserklee oder Gelbsenf, um die Bodenstruktur zu verbessern und Nährstoffe zuzuführen. Quelle: LOGL

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

WEITERE ARTIKEL