Garten Tipps

  • Weitere
    schließen

Rosen: Sie frieren von oben nach unten. Daher ist ein Schnitt erst nach den strengsten Frösten sinnvoll. Setzen Sie Beetrosen auf fünf bis sechs Augen zurück, beschränken Sie sich bei Kletterrosen auf das Kürzen schwacher Seitenverzweigungen auf etwa 10 Zentimeter.

Rosen: Sie frieren von oben nach unten. Daher ist ein Schnitt erst nach den strengsten Frösten sinnvoll. Setzen Sie Beetrosen auf fünf bis sechs Augen zurück, beschränken Sie sich bei Kletterrosen auf das Kürzen schwacher Seitenverzweigungen auf etwa 10 Zentimeter. Einmal blühende Strauchrosen lichtet man im Gegensatz zu mehrmals blühenden nur aus und entfernt überalterte und abgestorbene Triebe. Eine Regel besagt: Wenn die Forsythien blühen, darf man Rosen schneiden.

Pfirsichbäume: Warten Sie mit dem Schnitt bis kurz nach der Blüte, da Pfirsichbäume extrem frostempfindlich sind. Quelle: LOGL

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

WEITERE ARTIKEL