Gegen Grippe impfen lassen

+
Grippeschutz-Impfung

Aalen. Zur Grippeschutzimpfung ruft die Krankenkasse Barmer in Aalen ruft auf. Dass die jüngste Grippewelle aufgrund der Corona-Schutzmaßnahmen deutlich milder verlaufen ist, sei kein Argument, jetzt auf die Impfung zu verzichten.

„Gerade aufgrund der niedrigen Infektionszahlen im letzten Jahr kann es sein, dass unser Körper weniger immun gegen Influenzaviren ist. Gleichzeitig können diese leichter übertragen werden, da wieder mehr Menschen aufeinandertreffen“, sagt Kai Nar, Regionalgeschäftsführer der Barmer in Aalen. Zusätzlich könne die Grippeimpfung vor Komplikationen bei einer Infektion mit dem Coronavirus schützen.

Der beste Zeitpunkt zum Impfen

Im Oktober und November wird die Grippeimpfung empfohlen. Rund 14 Tage dauert es, bis sich ein Impfschutz aufgebaut hat. So ist man zum Beginn der Grippewelle gut geschützt. Den Höhepunkt erreicht diese meist zwischen Januar und März.

Im vergangenen Jahr registrierte die Barmer in Baden-Württemberg 8339 Grippefälle unter ihren Versicherten.

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare