Giengen: 66-Jähriger übersieht Baustellenabsperrung und landet in Baugrube

  • Weitere
    schließen
+
Fotos: Markus Brandhuber

Der Fahrer wurde nur leicht verletzt. 

Giengen. Wie die Polizei mitteilt, übersieht ein Dodgefahrer am Samstag eine Baustellenabsperrung und landet in einer Baugube. Der 66-Jährige fuhr die B492 von Sontheim kommend in Richtung Giengen. Auf Höhe Bergenweiler übersah er eine Baustellenabsperrung und fuhr weiter, obwohl die Bundesstraße ist ab diesem Bereich wegen einer Baustelle voll gesperrt ist. Vermutlich aufgrund von Unaufmerksamkeit übersah der Fahrer auch die Warnbaken, die sich direkt vor der Baugrube befinden, und fuhr direkt in die Grube. Er landete mit seinem Wagen circa 3 Meter tiefer in der Baugrube. Der 66-Jährige zog sich zum Glück nur leichte Verletzungen zu. Durch die Unaufmerksamkeit entstand ein Schaden von 2000 Euro. Der Fahrer bekommt eine Ordnungswidrigkeitenanzeige.

Fotos: Markus Brandhuber

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

WEITERE ARTIKEL