Gökçebags Bruch mit der Normalität

  • Weitere
    schließen
+
Kunst aus Gegenständen.

Ebba Kaynak führt am Sonntag, 1. November, durch die Ausstellung des Künstlers in der Q Galerie Schorndorf.

Unter dem Titel "Die große Welle" führt am Sonntag, 1. November, die Schorndorfer Bildhauerin Ebba Kaynak durch die Ausstellung "Ornamenta" von Sakir Gökçebag.

Der Blick aufs Meer gehört zu den beliebtesten Motiven der Kunst. Sakir Gökçebag flutet die Q Galerie jedoch mit einer bislang noch nie gesehenen großen Welle. Ebba Kaynak zeigt in der Führung auf, wie Gökçebag mit unserer Wahrnehmung spielt und unsere Sehgewohnheiten herausfordert.

Zur Ausstellung: Sakir Gökçebag bricht mit seiner Kunst mit der Normalität und ändert damit den Blick auf die Welt. Er macht das Kleine und Nebensächliche zu seinem Gegenstand: Hemdkrägen und Gartenschläuche, Wäscheklammern und Nägel. Seine Arbeiten öffnen uns die Augen für das Wunderbare in unserer Nähe. Gökçebags Werk ist vielschichtig und generiert aus der Einfachheit des Verfahrens nichts weniger als eine magische Kraft: Aus seinen Fundobjekten wird genau in dem Moment Kunst, in dem er sie als Ornament neu anordnet.

Sonntagsführung, 1. November, 15 Uhr Q Galerie für Kunst Schorndorf (Karlstr. 19, Schorndorf) Eintritt inkl. Führung: 5 Euro Anmeldung erforderlich: anmeldung@kulturforum-schorndorf.de

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL