Gut zu wissen: Wann ist man „vollständig geimpft“ oder „genesen“?

  • Weitere
    schließen

Bestimmte Personengruppen– sogenannte vollständig Geimpfte und Genesene – sind von der Testpflicht unter anderem in Geschäften oder beim Friseur befreit. Sie werden auch nicht mitgezählt, wenn es um die „fünf-Personen-Regel“ bei privaten Treffen geht. Als „vollständig geimpft“ gilt man laut Landratsamt 14 Tage nach der letzten Impfung, falls zwei nötig sind.

Nachweis ist der Impfausweis.

Als „genesen“ gilt, wer in den letzten sechs Monaten positiv getestet wurde, zum Beispiel mittels eines PCR-Tests. Das Testergebnis muss mindestens 28 Tage zurückliegen, so das Landratsamt. Als Nachweis gelten zum Beispiel der PCR-Befund eines Labors oder eines Arztes oder einer Teststelle. Ein Antigenschnelltest oder Krankheitsatteste werden nicht anerkannt.

Auf Wunsch stellt das Landratsamt eine Genesenenbescheinigung aus: verwaltung.corona@ostalbkreis.de. Nicht mehr als „genesen“ gilt, wessen Testdatum mehr als sechs Monate zurückliegt.

Gesundheitsamt: Von diesem Samstag, 22. Mai, bis Pfingstmontag, 24. Mai, ist das Gesundheitsamt per E-Mail corona@ostalbkreis.de erreichbar.

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

WEITERE ARTIKEL