Hebart und Mayer unter den Besten

  • Weitere
    schließen
+
Dr. Jens Mayer (l.) und Prof. Dr. Holger Hebart.

Die Zeitschrift "Guter Rat" hat die beiden Schwäbisch Gmünder Mediziner erneut auf ihrer Liste.

Schwäbisch Gmünd. Zwei Chefärzte des Stauferklinikums wurden in den Kategorien Krebsbehandlung und Chirurgie erneut unter die besten Ärzte Deutschlands gewählt.

Jährlich veröffentlicht das Verbrauchermagazin "Guter Rat" eine Liste mit über 300 Ärzten aus verschiedenen Fachgebieten. Sie beruht auf Befragungen und Empfehlungen von Ärzten, bei welchen Spezialisten sie sich selbst zur Behandlung begeben würden oder Angehörigen empfehlen würden. Bereits zum vierten Mal in Folge werden die beiden Mediziner des Stauferklinikums gelistet: Professor Dr. Holger Hebart, Chefarzt des Zentrums für Innere Medizin und Privatdozent Dr. Jens Mayer, Chefarzt der Allgemein- und Viszeralchirurgie.

Professor Hebart leitet das Onkologische Zentrum am Stauferklinikum und ist überregional bekannter Spezialist in der medikamentösen Behandlung von Krebs und Bluterkrankungen. Die Empfehlung wurde insbesondere für die schwierige Behandlung von bösartigen Erkrankungen des Bluts, Knochenmarks und der Lymphknoten ausgesprochen, sowie für die Behandlung fortgeschrittener Krebserkrankungen (Palliativmedizin).

Auf die chirurgische Therapie von Magen- und Darmkrebs hat sich Privatdozent Dr. Mayer, der für das zertifizierte Darmkrebszentrum verantwortlich zeichnet, spezialisiert. Er ist zudem in der Kategorie "Viszeralchirurgie", also der operativen Behandlung von Erkrankungen des Magen- Darmtraktes, als einer der besten Ärzte Deutschlands geführt.

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL