Heidenheim: Mann bei Überfall verletzt

+
Symbolbild

Unbekannte haben auf einen Mann eingeschlagen und ihn ausgeraubt. Die Polizei sucht Zeugen.

Heidenheim. Wie die Polizei mitteilt, haben in Heidenheim am Sonntag mehrere Unbekannte auf einen Mann eingeschlagen und ihn ausgeraubt. Gegen 3 Uhr lief der 29-Jähriger in der Innenstadt parallel zur St. Pöltener Straße, als er auf dem Fußweg Höhe Bahnhofstraße von drei unbekannten Männern angesprochen wurde.

Zuerst, so die Polizei, provozierten sie ihn, dann schlugen sie ihm mit der Faust mehrfach ins Gesicht. Seine Geldbörse nahmen die Täter aus der Jackentasche des Mannes, während sie weiter auf ihn einschlugen. Dabei wurde er leicht verletzt. Die Unbekannten flüchten mit der Beute zu Fuß in Richtung Innenstadt.

Die drei Täter sollen unter 25 Jahre alt und etwa 1,70 Meter groß sein. Sie waren dunkel gekleidet. Ein Täter hat blonde Haare. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und fragt:

  • Wer hat am Sonntag, gegen 3 Uhr, Beobachtungen zur Tat im Bereich St. Pöltener Straße / Bahnhofstraße machen können?
  • Wer kennt Personen, auf die die Personenbeschreibung passt?
  • Wer konnte drei Personen vom Tatort in der St. Pöltener Straße / Bahnhofstraße in Richtung Innenstadt rennen sehen?

Zeugenhinweise werden beim Kriminalkommissariat Heidenheim unter (07321) 3220 entgegengenommen.

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

WEITERE ARTIKEL

Kommentare