Heidenheim sagt Studienmesse ab

  • Weitere
    schließen

Die für den 7. November dieses Jahres geplante Ausbildungs- und Studienmesse im Congress Centrum Heidenheim muss abgesagt werden. Das haben Bernhard Ilg, OB der Stadt Heidenheim, und Elmar Zillert, Leiter der Arbeitsagentur in Aalen, nach eingehenden Beratungen entschieden. Zwar dürfen auf Grundlage einer Verordnung des Wirtschaftsministeriums und des Sozialministeriums Baden-Württemberg ab dem 1.

Heidenheim. Die für den 7. November dieses Jahres geplante Ausbildungs- und Studienmesse im Congress Centrum Heidenheim muss abgesagt werden. Das haben Bernhard Ilg, OB der Stadt Heidenheim, und Elmar Zillert, Leiter der Arbeitsagentur in Aalen, nach eingehenden Beratungen entschieden.

Zwar dürfen auf Grundlage einer Verordnung des Wirtschaftsministeriums und des Sozialministeriums Baden-Württemberg ab dem 1. September 2020 wieder Messen stattfinden, allerdings muss die Anzahl der Personen begrenzt werden, damit die Hygiene- und Abstandsregelungen eingehalten werden können. Somit könnten im Congress Centrum Heidenheim maximal 330 Personen parallel die Messe besuchen.

Die Stadt Heidenheim wird jedoch Überlegungen anstellen, inwiefern zumindest ein virtueller Rundgang durch die Messe über die Internetseite www.ausbildungsmesse-hdh.de realisiert werden kann.

Die nächste "real" durchgeführte Ausbildungs- und Studienmesse in Heidenheim findet voraussichtlich erst wieder im November 2021 statt.

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

WEITERE ARTIKEL