Mein Moment 2021

Heimat mit allen Höhen und Tiefen

+
Anja Müller
  • schließen

Ein Interview mit Mario Capezzuto, der vor 60 Jahren als Gastarbeiterkind von Italien nach Lorch kam. Eine Geschichte über Glück, Ehrgeiz und den Willen, hier zu leben.

Meine besondere Geschichte des Jahres 2021? Ein Interview mit Mario Capezzuto. Ja, über den ehemaligen SPD-Landtagsabgeordneten, langjährigen Kreisrat und Lorcher Stadtrat, Träger des Bundesverdienstkreuzes, Cavaliere und vielfach ehrenamtlich Engagierten gibt's noch was zu erzählen. Besser: Er erzählt selbst, auf seine ganz unnachahmliche Weise, wie er vor 60 Jahren als Gastarbeiterkind mit der Mama von Italien nach Deutschland auswanderte. Wie er als Neunjähriger in Lorch ankam, wo sein Papa bereits Arbeit hatte. Wo der Walter von nebenan ihn ganz einfach zum Spielen holte, mitnahm in den TSV Lorch und ihm zur heiß begehrten Lederhose verhalf. Wie der kleine Mario so ganz unkompliziert und ganz und gar schwäbisch integriert wurde.

"Hier leben bedeutet: Das ist meine Heimat mit allen Höhen und Tiefen, Pflichten und Rechten. Wenn ich das akzeptiere, bin ich kein besserer oder schlechterer Deutscher als einer, der hier geboren wurde." Sagt Mario Capezzuto, und ist überzeugt, dass mit dieser Einstellung Integration auch heute gelingen kann.

Für seine italienischen Freunde ist er längst Mario o tedesco, Mario, der Deutsche. Was das mit Perfektionismus und Überpünktlichkeit zu tun hat - auch das erzählt Mario Capezzuto. Hier geht's zum Interview "Heimat mit allen Höhen und Tiefen"

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

Mehr zum Thema

Kommentare