Hunderte Anhänger der Tuningszene behindern Abschleppvorgang

+
Symbolfoto

Ein erhebliches Polizeiaufgebot war nötig, damit der Pkw der 19-Jährigen abgeschleppt werden konnte.

Gundelfingen. Im Rahmen einer Kontrolle der so genannten Poser- und Tuningszene konnten im Raum Gundelfingen nach Angaben der Polizei diverse Verstöße festgestellt werden. So hatte ein 21-jähriger Azubi aus Bächingen an seinem Audi die Abgasanlage so manipuliert, dass er keinerlei Schalldämpfung mehr aufwies. Das Fahrzeug wurde auf Grund der hieraus resultierenden massiven Lärmentwicklung vor Ort stillgelegt und eine entsprechende Anzeige gefertigt.

Ein weiterer Verstoß wurde bei einer 19-jährigen Verkäuferin aus Gundelfingen festgestellt. An ihrem Audi wurden erhebliche Manipulationen an Fahrwerk, Bereifung, und Bremsanlage festgestellt. Da ein TÜV-Gutachten in Auftrag gegeben wurde, sollte der Pkw abgeschleppt werden. Der Abschleppvorgang wurde von hunderten Anhängern der Szene erheblich behindert und zu verhindern versucht, so dass erst nach mehreren Stunden und einem nicht unerheblichen Polizeiaufgebot die Maßnahme durchgesetzt werden konnte. 

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

Kommentare