IG Metall Jugend stellt sich neu auf

+
Workshop der IG-Metall-Jugend

Junge Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter von der Ostalb definieren Ziele für die Zukunft.

Aalen. In den Räumlichkeiten der Geschäftsstelle Aalen hat ein Tagesworkshop der IG Metall Aalen und Schwäbisch Gmünd zur Zukunft der gewerkschaftlichen Jugendarbeit im Ostalbkreis stattgefunden.

Unter „2G+“-Bedingungen und strenger Beachtung bekannter Hygiene- und Abstandsregeln trafen sich rund 20 junge Metallerinnen und Metaller, Jugend- und Auszubildendenvertretungen und Betriebsräte, um bestehende innerorganisatorische Abläufe und Strukturen zu hinterfragen, zu überarbeiten und an die Herausforderungen von Gewerkschaften und Beschäftigtenvertretungen in den 2020er Jahren anzupassen.

„Wir wollten uns ganz ergebnisoffen mit den Fragen beschäftigen: Wie muss unsere Jugendarbeit als IG Metall auf der Ostalb zukünftig aussehen? Wie schaffen wir attraktive Angebote für junge Menschen und wecken ihr Interesse an ehrenamtlichem Engagement im Betrieb und in der Gewerkschaft?“, erläutert Fabian Fink, Gewerkschaftssekretär der IG Metall Aalen. „Wir wollen Jugendarbeit neu denken und moderne Konzepte und Strukturen entwickeln, in denen junge Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter gerne aktiv sein wollen.“

In dem ganztägig laufenden Workshop wurden Aufgaben neu definiert, diverse Ämter und Positionen frisch gewählt und besetzt sowie Ideen geschmiedet, mit denen die gewerkschaftliche Jugendarbeit in den nächsten Jahren stabilisiert und ausgebaut werden soll.

Ein besonderes Augenmerk soll dabei auf dem Bereich der Bildung liegen. Kevin Hanselmann, Betriebsrat bei Bosch AS in Schwäbisch Gmünd und selbst seit Jahren begeistert ehrenamtlich in der IG Metall Jugend engagiert, erklärt: „Wir werden unser gewerkschaftliches Bildungsangebot vor Ort massiv ausbauen. Angesichts der Transformation, dem laufenden Wandel in der Industrie und der Arbeitswelt, ist es dringend notwendig, jungen Menschen ihre Rechte und Möglichkeiten aufzuzeigen, sich für eine sichere und lebenswerte Zukunft einzusetzen.“

Workshop der IG-Metall-Jugend
Workshop der IG-Metall-Jugend

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

Mehr zum Thema

Kommentare