„Impfpünktchen“ an den Kinderkliniken im Ostalbkreis gestartet

+
Von links: Professor Dr. Solzbach, Oberarzt Kinderklinik Dr. Schreiner, Dezernent Thomas Wagenblast, Peter Schmidt (Ärztlicher Impfkoordinator des Ostalbkreises)

Seit Dienstag laufen die Impfungen für 5- bis 11-Jährige. Das Angebot wird gut angenommen.

Aalen. Am Dienstag, 21. Dezember, sind die beiden Kinderimpfangebote am Ostalb-Klinikum in Aalen und am Stauferklinikum Schwäbisch Gmünd in Mutlangen gestartet. „Sehr viele Impfungen von Kindern werden bereits bei den Kinderärzten im Ostalbkreis durchgeführt. Unser Angebot ergänzt die bereits stattfindenden Impfungen der niedergelassenen Ärzte und Kinderärzte“, so Landrat Dr. Bläse.

Die Termine in diesem Jahr für Kinder im Alter zwischen 5 bis 11 Jahren in den „Impfpünktchen“ sind bereits alle vergeben. Im neuen Jahr gibt es noch eine Vielzahl an Terminen zur Auswahl. „Wir denken darüber nach, die Kapazitäten auszubauen, da das Angebot sehr gut angenommen wird“, sagt Landrat Dr. Bläse. Das Landratsamt werde zeitnah weitere Termine für 2022 einstellen.

Die Zweitimpfung erfolgt nach den Vorgaben der Ständigen Impfkommission nach drei Wochen. Die Eltern können den Zweitimpftermin nach den vorgegebenen drei Wochen für Ihre Kinder ebenfalls über das Terminbuchungsportal buchen.

Von links: Peter Schmidt (Ärztlicher Impfkoordinator des Ostalbkreises), Oberarzt Kinderklinik Dr. Lenz, Christopher Franken, Kaufmännischer Standortleiter am Stauferklinikum, Dezernent Thomas Wagenblast

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

Mehr zum Thema

Kommentare