Impfungen ohne Termine im Kreisimpfzentrum möglich

  • Weitere
    schließen
+
Das Kreisimpfzentrum in Aalen.

Im Aalener Kreisimpfzentrum sind Impfungen nun ohne vorherige Terminbuchung möglich. Warum manche Erinnerungsmails für Termine in der Vergangenheit bekommen.

Aalen. In jüngster Zeit sei insgesamt eine sinkende Nachfrage nach Impfterminen in den Impfzentren zu verzeichnen. Das teilt das Landratsamt Ostalbkreis mit. Dieser Entwicklung soll entgegengewirkt und die Impfkampagne weiter vorangebracht werden. Deshalb sollen bislang noch nicht geimpfte Bürgerinnen und Bürger durch niederschwellige Angebote zum Impfen motiviert werden. Landesweit werden deshalb mögliche Hürden abgebaut, so auch die Pflicht zur Vereinbarung eines Impftermins. „Im Ostalbkreis sind wir bereits mit attraktiven und hürdenlosen Impfangeboten vor Ort gewesen“, betont Landrat Dr. Joachim Bläse, „ und deshalb ist es ab sofort auch in unserem Kreisimpfzentrum in der Aalener Ulrich-Pfeifle-Halle möglich, sich ohne Termin impfen zu lassen“.

Vor allem bei Zweitimpfungen sei wichtig, dass die notwendigen Impfabstände zwischen Erst- und Zweitimpfung eingehalten sind:

- Erstimpfung BioNTech und Zweitimpfung BioNTech: Abstand 3 Wochen
- Erstimpfung Moderna und Zweitimpfung Moderna: Abstand 4 Wochen
- Erstimpfung AstraZeneca - Zweitimpfung mRNA-Impfstoff (BioNTech oder Moderna): 4 Wochen (Wird eine Zweitimpfung mit AstraZeneca gewünscht, ist eine Verkürzung nicht möglich, dann bleibt der Impfabstand 12 Wochen)

Terminbuchungen online weiterhin möglich

Wer jetzt bereits andernorts, also etwa in einem anderen Impfzentrum, beim Betriebs- oder Hausarzt, einen Impftermin hat, sollte natürlich primär dort seinen Termin wahrnehmen - oder diesen ggf. wenigstens absagen. Denn, so der Landrat: „Alle Stellen, die impfen, sollten einigermaßen verlässlich den erforderlichen Impfstoffbedarf kalkulieren können.“

Wer sicherstellen möchte, dass er zu einer festgelegten Zeit an einem bestimmten Tag im Kreisimpfzentrum geimpft wird, dem wird weiterhin angeraten, über das Terminbuchungssystem der Kassenärztlichen Vereinigung www.impfterminservice.de ein Terminpaar zu buchen. Gleiches gilt für das Vorziehen des Zweittermins im Aalener Impfzentrum über www.ostalbkreis.de .

Zweite Impfung: Erinnerungsmail aus der Vergangenheit im Postfach

Verwundert haben bereits geimpfte Leserinnen und Leser dieser Zeitung am Mittwoch in ihre E-Mailpostfächer geschaut. Darin eine Erinnerungsmail ihres zweiten Impftermins am Kreisimpfzentrum in Aalen. An sich kein schlechter Service, läge der Termin nicht bereits Wochen zurück. „Meinen zweiten Impftermin habe ich selbstverständlich bereits vor zwei Monaten genutzt“, schreibt uns ein Leser. Auf Nachfrage beim Landratsamt erklärt Sprecherin Susanne Dietterle, dass es ein Problem mit der Plattform www.impfterminservice gab. Eine Umstellung habe dazu geführt, dass Terminverschiebungen und Erinnerungsmails alter Termine versendet wurden. 

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL