In eigener Sache

Liebe Leserinnen und Leser, liebe Geschäftspartner,

wir möchten Sie über die jüngsten Entwicklungen zum Hackerangriff auf unsere Mediengruppe informieren. Wie Sie wissen, haben Hacker unsere Systeme kompromittiert und Dateien verschlüsselt. Mittlerweile ist klar, dass auch einzelne Daten entwendet wurden. 

Eine beruhigende Nachricht haben wir für Sie: Nach allen bisherigen intensiven Prüfungen von unseren eigenen Experten und von uns beauftragten externen Sicherheitsberatern sind Daten aus unserer Abonnentendatenbank nicht betroffen. Sensible Daten wie die Bankverbindung, von denen wir Ihre Abogebühren abbuchen, sind nicht entwendet worden. Es kann jedoch in Einzelfällen sein, dass Daten von Veranstaltungen und Aktionen unserer Zeitung, an denen Sie teilgenommen haben, abgeflossen sind. Dies dürfte sich aber in der Regel auf Informationen wie Namen oder Adressen beschränken. 

Bitte seien Sie wie immer aufmerksam und schützen sich vor den wachsenden Cyber-Gefahren. Hilfestellung hierzu bietet Ihnen unter anderem das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) unter www.bsi.bund.de.  

Nach der ersten Meldung zum Hackerangriff auf uns haben wir sehr viele ermunternde Anrufe, Mails und ja – auch klassische Briefe – von Ihnen erhalten. Dafür danken wir Ihnen ganz ausdrücklich! Es macht uns stolz und glücklich, dass Sie, liebe Leserinnen und Leser, uns trotz einiger Einschränkungen unserer Angebote so unterstützen. Danke! 

Rubriklistenbild: © pixabay

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

Kommentare