Instagram-Betrug: Angeblicher "Promi" bringt 49-Jährige um viel Geld

+
Symbolbild Instagram

Der Betrüger gab sich als bekannter 43-jähriger deutscher Pop-Musiker, Songwriter und Produzent aus.

Im Landkreis Donau-Ries ist eine 49-Jährige von einem Betrüger über die Social-Media-Plattform betrogen worden. Wie die Polizei berichtet, erstattete die 49-Jährige am Montag Anzeige. Zuvor war die Frau von einer ihr unbekannten Person über Instagram angeschrieben worden, die sich im Profil als ein sehr bekannter 43-jähriger deutscher Pop-Musiker, Songwriter und Produzent ausgab. Es entwickelte sich laut Polizei eine ausgiebige Kommunikation über mehrere Messenger-Dienste. In diesen Nachrichten gestand der angebliche „Promi“ der 49-Jährigen, dass er sich in sie verliebt habe und ihr 100.000 Euro zukommen lassen wolle.

Das angebliche Management des „Künstlers“ kontaktierte die Frau daraufhin wenig später und forderte 10.500 Euro Bearbeitungsgebühr für die beabsichtigte Schenkung. Die Frau überwies die Summe umgehend auf ein deutsches Bankkonto. Anschließend sollten nochmals 16.000 Euro angewiesen werden, was die Geschädigte nun aber stutzig werden ließ, zumal in der Angelegenheit nie ein persönliches Gespräch mittels Stimme erfolgt war.

In der vergangenen Woche wurde eine Frau aus Westhausen auf dieselbe Art betrogen. Wir haben berichtet.

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare