Intensivpatienten mit Corona im Ostalbkreis zum Großteil ungeimpft

+
Symbolfoto
  • schließen

Die Coronazahlen steigen und steigen – trotz des Impfangebots. Die Kliniken Ostalb liefern Erklärungsansätze.

Aalen. Die Coronazahlen schießen im Ostalbkreis in die Höhe. Sieben Menschen, die mit Corona infiziert sind, liegen dort auf den Intensivstationen, die Sieben-Tage-Inzidenz liegt aktuell bei 255,2 und steigt immer weiter (Stand: 9. November). Nicht wenige stellen sich jetzt die Frage: Warum ist die Corona-Lage derzeit so angespannt, obwohl – im Gegensatz zum vergangenen Jahr – knapp 70 Prozent der Menschen in Deutschland einen vollständigen Impfschutz haben?

Genaue Zahlen kann Ralf Mergenthaler, Sprecher der Kliniken Ostalb, aus Datenschutzgründen nicht nennen. "Allerdings ist festzustellen, dass die allermeisten Corona-Patienten auf unseren Intensivstationen keinen oder einen unvollständigen Impfschutz haben", sagt Mergenthaler.

Corona-Regeln waren im vergangenen Jahr strenger

Auch seien die Corona-Regeln im vergangenen Herbst und Winter strenger gewesen. Durch die Möglichkeit der Impfung wurden die Regeln in diesem Jahr teilweise aufgehoben – und lassen, zumindest Geimpften und Genesenen, mehr Freiräume. "Wie wir wissen, können sich auch Geimpfte mit dem Virus infizieren", so Mergenthaler. Dabei müsse allerdings erwähnt werden, dass sich Geimpfte zwar anstecken können, aber in den allermeisten Fällen bei einer Infektion keine oder eher milde Krankheitssymptome zeigen. Was hinzukomme: Bei kälteren Temperaturen halten sich die Menschen vermehrt wieder in Innenräumen auf, in denen das Ansteckungsrisiko deutlich höher ist.

Im Zusammenhang mit Impfungen müsse auch das Problem des nachlassenden Impfschutzes bedacht werden. "Umso wichtiger sind die Auffrischungsimpfungen", betont Ralf Mergenthaler.

Beziffern lassen sich die Unterschiede, wenn man die Inzidenzwerte zwischen Ungeimpften und Geimpften in Baden-Württemberg vergleicht. Am 9. November beträgt die Sieben-Tage-Inzidenz im Landes-Durchschnitt 256,8. Für Geimpfte liegt sie bei 48,4 – für Ungeimpfte, nicht vollständig Geimpfte und Fälle ohne Angaben zum Imppfstatus bei 647,6.

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare