KIZ Ostalbkreis: Zweittermine können vorgezogen werden

  • Weitere
    schließen
+
Die Termine können in bestimmten Fällen vorgezogen werden.

Auch wer seine Erstimpfung in einem anderen Impfzentrum als dem Kreisimpfzentrum Ostalbkreis erhalten hat, kann seinen neuen, vorgezogenen Zweittermin im KIZ Ostalbkreis buchen.

Aalen. Das Land Baden-Württemberg hat seine Impfstrategie angepasst und folgt der aktuellen Empfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO) zur sogenannten Kreuzimpfung. Bereits seit dem 2. Juli bietet das Kreisimpfzentrum Ostalbkreis deshalb Personen, die eine Erstimpfung mit dem Impfstoff von AstraZeneca erhalten haben und die zu ihrem gebuchten Zweitimpftermin mit AstraZeneca kommen, eine Zweitimpfung mit einem mRNA-Impfstoff, also Biontech oder Moderna an.

Außerdem wird jeder volljährigen impfwilligen Person, die sich ab Juli 2021 mit dem Impfstoff von AstraZeneca erstmalig impfen lässt, in einem Abstand von mindestens vier Wochen eine Zweitimpfung mit einem mRNA-Impfstoff angeboten.

Umbuchungsmöglichkeit für Zweitimpfungen nach dem 19. Juli

Menschen, die bereits ihre Erstimpfung mit Astra-Zeneca oder einem mRNA-Impfstoff erhalten haben und deren Zweitimpftermin in der Zeit ab dem 19. Juli oder später liegt, bekommen nun die Möglichkeit, ihren Zweitimpftermin vorzuziehen, sofern der vorgegebene Impfabstand eingehalten ist. Der Mindest-Impfabstand beträgt:

• Erstimpfung BioNTech und Zweitimpfung BioNTech: Abstand 3 Wochen

• Erstimpfung Moderna und Zweitimpfung Moderna: Abstand 4 Wochen

• Erstimpfung AstraZeneca - Zweitimpfung mRNA-Impfstoff (BioNTech oder Moderna): 4 Wochen (wird eine Zweitimpfung mit AstraZeneca gewünscht, ist eine Verkürzung nicht möglich, dann bleibt der Impfabstand 12 Wochen)

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

WEITERE ARTIKEL