Klinikum: Infizierte arbeiten nicht

  • Weitere
    schließen

Kliniken Ostalb korrigieren ihre Aussage zum Thema "Arbeiten trotz positiven Coronatests".

Aalen. "Klinikum: Arbeiten trotz Positivtest" hieß der Artikel, der am vergangenen Samstag in dieser Zeitung erschien. Es ging darum, dass Klinikmitarbeiter trotz positiven Coronatests im Klinikum weiterarbeiten, bzw. nach sieben Tagen Isolation die Arbeit wieder aufnehmen können. Die angegebene Information im Artikel ist nicht korrekt – die Kliniken Ostalb hatten dieser Zeitung falsche Zahlen genannt, wie Pressesprecher Ralf Mergenthaler mitteilte. "Fakt ist, dass im Klinikum keine Mitarbeiter, die positiv getestet wurden, innerhalb der entsprechenden Isolationszeiten gearbeitet haben", so Professor Dr. Solzbach, Vorstandsvorsitzender der Kliniken Ostalb. Positiv Getestete dürften frühestens nach einer Isolationszeit von zehn Tagen wieder arbeiten. Voraussetzung dafür sei allerdings, dass "Symptomfreiheit" bestehe. Nach diesen RKI-Covid-19-Entlass-Kriterien werde auch an den Kliniken Ostalb verfahren, so der Pressesprecher weiter.

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL