Königsbronner Gespräche virtuell

  • Weitere
    schließen

In Zeiten der Pandemie gehen auch die Königsbronner Gespräche neue Wege und finden dieses Jahr zum ersten Mal virtuell statt – live aus einem Studio in Berlin und nicht wie gewohnt aus der Hammerschmiede in Königsbronn.

Königsbronn. In Zeiten der Pandemie gehen auch die Königsbronner Gespräche neue Wege und finden dieses Jahr zum ersten Mal virtuell statt – live aus einem Studio in Berlin und nicht wie gewohnt aus der Hammerschmiede in Königsbronn. Wahlkreisabgeordneter Roderich Kiesewetter organisiert gemeinsam mit dem Bildungswerk des Deutschen BundeswehrVerbandes und der Konrad-Adenauer-Stiftung Baden-Württemberg die außenpolitische Debattenreihe zum 8. Mal. Der virtuelle Kongress steht diesmal unter dem Motto "Die Zukunft der transatlantischen Partnerschaft – Chancen und Herausforderungen unter Präsident Biden."

Die Hauptrede wird die Bundesministerin der Verteidigung, Annegret Kramp-Karrenbauer, am Samstag, 17. April, halten. An den drei Tagen zuvor – 14. bis 16. April – findet jeweils täglich von 17 bis 18 Uhr ein Panel statt, zu Themen der transatlantischen Partnerschaft in den Bereichen Kooperation, Lastenteilung und Handelspolitik mit besonderem Fokus auf Baden-Württemberg.

Weitere Details wie der Zugangslink und der Programmflyer folgen.

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

WEITERE ARTIKEL