Kompetent in Sachen Medien

Wie dasKreismedienzentrum mit umfangreichem Angebot rund um Digitalisierung Einrichtungen unterstützt.

Aalen. Beim Unterrichten mit Medien oder zu Medienthemen erhalten Lehrkräfte Unterstützung vom Kreismedienzentrum Ostalbkreis (KMK), das zahlreiche Leistungen für öffentliche Schulen, Kindergärten und die außerschulische Jugendbildung kostenfrei zur Verfügung stellt. Das KMK bietet an den beiden Standorten in Aalen und Schwäbisch Gmünd Beratung sowie Verleih von Geräten, Lizenzen und Bildungsmedien an. Auch neue Materialien wie der „Games im Unterricht Toolkit“-Koffer, die „Digitales-Box“ zu Medienbildung in der Grundschule oder Bücher zum Einsatz von 3D-Druck können entliehen werden.

Darüber hinaus veranstaltet das KMK regelmäßig mittwochs Fortbildungen für Lehrkräfte - im KMZ oder online. Das Angebot reicht von Basiskursen zum Umgang mit Tablets und verschiedener für die Schule relevanter Software über Einführungskurse in Programmierung und 3D-Druck bis hin zu unterschiedlichen Jugendmedienschutzthemen. Eine Übersicht über die aktuellen Angebote findet sich auf der Website: https://kmz-ostalbkreis.de/. Auch Workshops vor Ort sind möglich. Neu sind Präventions-Workshops für Schulklassen, beispielsweise „Mit der Klasse sicher ins Internet“ oder „So schütze ich meine Privatsphäre in Social Media“, sowie Elterninfos zur Medienerziehung.

Das Kreismedienzentrum Ostalbkreis bietet Schulen auch Begleitung beim individuellen Digitalisierungsprozess an. Die medienpädagogische Beratung und die Schulnetzberatung unterstützen Schulen bei Fragen rund um Ausstattung, Lernmanagementsysteme, digitale Kommunikation, Netzinfrastruktur und Mobile Device Management. In individuell abgestimmten Workshops und Fortbildungen lernen Lehrkräfte zudem, wie sie digitale Endgeräte im Unterricht einsetzen können. Das KMZ verwaltet darüber hinaus auch mobile Endgeräte für Schulen.

Gedruckte Schuljahreskalender im A3-Format können für das Kollegium im KMZ abgeholt werden. Weitere Infos finden sich unter https://kmz-ostalbkreis.de/.

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

Kommentare