Kreisverwaltung ab Montag wieder im Normalbetrieb

  • Weitere
    schließen
+
Termine sind nicht zwingend nötig, werden aber empfohlen.

Dienststellen der Verwaltung des Ostalbkreis sind ab Montag wieder im Normalbetrieb. Terminvereinbarungen sind nicht zwingend erforderlich, werden aber empfohlen.

Wie das Landratsamt Ostalbkreis mitteilt, sind ab Montag, 21. Juni, alle Dienststellen der Kreisverwaltung wieder zu den üblichen Öffnungszeiten und ohne zwingende Terminvereinbarung erreichbar.

Landrat Dr. Joachim Bläse: „Die landes- und bundesweit sinkenden Inzidenzen und die damit verbundenen Lockerungen der Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie ermöglichen es uns, wieder zum normalen Dienstbetrieb zurückzukehren. Die Situation erfordert aber weiterhin ein umsichtiges und verantwortungsvolles Verhalten!“

Beim Betreten der Dienststellen des Landkreises muss deshalb ein Mund-Nase-Schutz in Form einer medizinischen oder einer FFP2-Maske getragen werden. Die Landkreisverwaltung empfiehlt zudem allen Bürgerinnen und Bürgern, auch weiterhin von der Möglichkeit Gebrauch zu machen, vor einem Besuch der Dienststellen einen Termin zu vereinbaren. Dies hat sich in den vergangenen Monaten bewährt, um Wartezeiten zu vermeiden, vor allem in den Kfz-Zulassungsstellen. Die Zulassungsstellen bieten die Terminreservierung online an.

Die Cafeteria im Aalener Landratsamt bleibt bis auf Weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen.

Die allgemeinen Öffnungszeiten der Landkreisverwaltung: Montag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag 8.15 bis 11.45 Uhr, zusätzlich Montag und Dienstag 14 bis 16 Uhr und Donnerstag 14 bis 18 Uhr.

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

WEITERE ARTIKEL