Kreisweite Matinee zum Frauentag

+
Franziska Stutzbach

Franziska Schutzbach liest aus „Die Erschöpfung der Frauen. Wider die weibliche Verfügbarkeit“.

Aalen. Anlässlich des Internationalen Frauentags gibt es am Sonntag, 6. März um 11 Uhr eine Matinee im Landratsamt in Aalen. Im Großen Sitzungssaal wird die Schweizer Autorin Franziska Schutzbach aus ihrem Buch „Die Erschöpfung der Frauen. Wider die weibliche Verfügbarkeit“ lesen. Damit wird sie das kreisweite Frauen-Jahresthema „Unabhängigkeit“ politisch und gesellschaftlich interpretieren, lädt die Stadtverwaltung Aalen in einer Pressemitteilung ein.

Die Soziologin schreibt über die pausenlose Beanspruchung von Frauen und warum es so wichtig ist, auf emotionaler, intellektueller und politischer Ebene dagegen vorzugehen. Es geht darum, das System zu verändern, das - so die Autorin - von Frauen alles erwartet und nichts zurückgibt. Und darüber, wie Frauen sich dagegen auflehnen und alles verändern: ihr Leben und die Gesellschaft.

Außerdem sprechen Landrat Dr. Joachim Bläse, die Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten im Ostalbkreis, Anna-Lena Mutscheller (Aalen), Nicole Bühler (Ellwangen), Elke Heer (Schwäbisch Gmünd) und Carmen Venus (Ostalbkreis).

Musikalisch begleitet wird die Matinee von Sonja Felkel and „the WOW“.

Die frauenpolitische Matinee wird als hybride Veranstaltung durchgeführt. Das bedeutet: Teilnehmen kann man in Präsenz oder digital.

Eine Anmeldung ist erforderlich bei Carmen Venus: carmen.venus@ostalbkreis.de, Tel. (07361) 503-1798 für die Teilnahme in Präsenz oder bei Tobias Kley: tobias.kley@ostalbkreis.de, Tel. (07361) 503-1069 für die digitale Teilnahme.

Die Anmeldung ist vom 23. Februar bis 1. März möglich. Es gelten die aktuellen Abstands- und Hygieneregeln.

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

Mehr zum Thema

Kommentare