Kritik an Querdenker-Demo

  • Weitere
    schließen

Kritisch sehen die Kreisverbände der Grünen und der SPD die Aktivitäten der Querdenker in Heubach. Dort ist für Sonntag eine Demo geplant.

Heubach. Kritisch sehen die Kreisverbände der Grünen und der SPD die Aktivitäten der Querdenker in Heubach. Dort ist für Sonntag eine Demo geplant. "Ein Virus zu verbreiten, ist kein Grundrecht. Ebenso ist die Pflicht, Abstand zu halten und eine Maske zu tragen, kein Schritt zur Diktatur, sondern zur Eindämmung einer Pandemie." Demonstrationen seien ein notwendiger Ausdruck von Kritik, dafür seien jedoch keine Verschwörungserzählungen und Bündnisse mit Rechtsextremen notwendig. "Damit richten sich die sogenannten Querdenker gegen unsere liberale und demokratische Gesellschaft", so Sabine Zilligen von den Grünen.

Die SPD-Kreisvorsitzende Sonja Elser betont, dass zur Demokratie neben dem Rederecht auch gehört, Quatsch und das Leugnen der Realität zu unterbinden: "Keiner, der sich für einen Denker hält, aber ständig Stuss verbreitet, kann erwarten, dass er vom Querulant zum Querdenker mutiert." Coronaleugner werde es immer geben, doch es gelte ihnen zu widersprechen, auch mit dem Hinweis auf eine halbe Million Corona-Tote in USA.

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL