Kümmerer Nachhaltige Mobilität

  • Weitere
    schließen

Der Ostalbkreis will im Landratsamt den Geschäftsbereich "Nachhaltige Mobilität" schaffen. Darüber hat der Kreistagsausschusses für Umwelt und Kreisentwicklung in seiner jüngsten Sitzung beraten.

Aalen. Der Ostalbkreis will im Landratsamt den Geschäftsbereich "Nachhaltige Mobilität" schaffen. Darüber hat der Kreistagsausschusses für Umwelt und Kreisentwicklung in seiner jüngsten Sitzung beraten. Hintergrund sei, dass das Thema immer wichtiger werde und der Landkreis für den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) immer mehr Geld ausgebe.

Die Funktion solle zum einen Verantwortlichkeiten aus dem Dezernat II, "Geschäftsbereich Straßenbau", für den Radverkehr übernehmen, und zum anderen sich um Infrastrukturmaßnahmen mit konzentriertem Blick auf den Schienenverkehr kümmern, wie Landrat Klaus Pavel erklärte.

Den Geschäftsbereich "Nachhaltige Mobilität" leiten solle künftig der 27-jährige Lukas Dreher, der seit 2017 in der Landkreisverwaltung beschäftigt sei. Man werde prüfen, ob für diese Personalstelle eine Landesförderung in Frage komme, so der Landrat.

Ein entsprechender Antrag werde gestellt. Die Personalie wurde von den Ausschussmitgliedern einstimmig befürwortet. mam

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL