Landesgesundheitsamt meldet vier Todesfälle innerhalb eines Tages im Ostalbkreis

+
Symbolfoto

Zuvor blieb die Zahl der Coronatoten im Ostalbkreis längere Zeit konstant.

Stuttgart/Aalen. Wie das Landesgesundheitsamt am Mittwochnachmittag mitteilt, wurden im Ostalbkreis vier neue Todesfälle im Zusammenhang mit Corona erfasst. Das sind damit mehr, als im gesamten Zeitraum vom 2. Juli bis zum 31. August.

Seit die neue Coronaverordnung in Kraft getreten ist, die statt inzidenzabhängiger Einstufungen eine allgemeine 3G-Regel vorsieht, sind die Inzidenzen nicht nur im Ostalbkreis, sondern auch landes- und bundesweit rasch angestiegen. Wie das Landratsamt Ostalbkreis auf Anfrage erläutert, seien die meisten Fälle auf Reiserückkehrer zurückzuführen. "Viele der Reiserückkehrer sind nicht geimpft", sagt Sprecherin Katharina Oswald.

Da wir uns in unseren aktuellen Coronazahlen auf die Zahlen des Landratsamts beziehen, wurde diese Veränderung erst am Donnerstagmorgen aktualisiert. Anders als das Landesgesundheitsamt vermeldet der Kreis zusätzlich die Fälle pro Gemeinden, allerdings erst am Folgetag.

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

WEITERE ARTIKEL

Kommentare