Landkreis Heidenheim: Ab Sonntag voraussichtlich wieder Inzidenzstufe 2

  • Weitere
    schließen
+
In Heidenheim gelten wohl bald wieder mehr Einschränkungen.

Der Landkreis überschreitet wahrscheinlich die Sieben-Tage-Inzidenz von 10 an fünf aufeinanderfolgenden Tagen.

Heidenheim. Ab Sonntag ist im Landkreis Heidenheim wohl wieder mit Einschränkungen zu rechnen, wie das Landratsamt nun mitteilt. Die vom Landesgesundheitsamt veröffentlichte 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Heidenheim liegt nach heutigem Stand bei 24,1. Da die Inzidenz wahrscheinlich auch morgen über dem Schwellenwert von 10 liegt, stellt das Gesundheitsamt gegebenenfalls am morgigen Samstag, 17. Juli 2021, die Inzidenzstufe 2 fest, da dann der 7-Tage-Inzidenzwert von 10 an fünf aufeinanderfolgenden Tagen überschritten wurde.

Ab Sonntag, 18. Juli, würden dann erneut weitergehende Beschränkungen gelten. So würden unter anderem die Kontakte im privaten Rahmen wieder grundsätzlich auf 4 Haushalte mit maximal 15 Personen reduziert. Private Feierlichkeiten, wie zum Beispiel Hochzeiten, könnten nur noch mit maximal 200 Personen stattfinden, wobei in geschlossenen Räumen die Pflicht zur Vorlage eines negativen Testergebnisses, eines Genesenen- oder Impfnachweises besteht.

Delta-Variante Einhalt gebieten

„Der voraussichtliche Wechsel zurück in die Inzidenzstufe 2 zeigt, dass wir noch mehr Anstrengungen unternehmen müssen“, sagt Landrat Peter Polta. „Es ist zum einen von größter Wichtigkeit, das Impfen weiter voranzutreiben, um der sich in Europa ausbreitenden Delta-Variante des Coronavirus Einhalt gebieten zu können.“ Zum anderen gelte es, weiter achtsam zu bleiben und sich nach wie vor an die Hygiene- und Abstandsregeln zu halten.

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

WEITERE ARTIKEL