Laschet sagt Treffen in Gmünd und Aalen vorerst ab

+
Armin laschet

Der CDU-Kanzlerkandidat kommt nicht zur geplanten Wahlkampftour im Ostalbkreis. Nach Aalen kommt dafür CDU-Generalsekretär Ziemiak.

Aalen. Eigentlich wollte CDU-Kanzlerkandidat Armin Laschet am Freitag, 6. August, zum Austausch mit Bürgerinnen und Bürgern nach Aalen und Schwäbisch Gmünd kommen. Dieser Termin wurde nun kurzfristig abgesagt. Der nordhrein-westfälische Ministerpräsident bedauere es sehr, die Wahlkampftour verschieben zu müssen, heißt es in einer Mitteilung der CDU. Er sei mit den vorbereitenden Gesprächen für die Sonder-Ministerpräsidentkonferenz am Dienstag in Berlin bei der Kanzlerin leider unabkömmlich. Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident bedauere es sehr, die Wahlkampftour verschieben zu müssen, heißt es in einer Mitteilung der CDU. Die CDU bietet an Stelle Laschets den CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak in Aalen auf. Der Bürgertreff findet an diesem Freitag, 6. August, von 18 Uhr bis 20 Uhr im Innenhof der Aalener Löwenbräu statt. Einlass ist weiterhin ab 16.30 Uhr.

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare