LTE-Ausbau geht weiter

Telekom verbessert Mobilfunkversorgung im Ostalbkreis.

Aalen. Mobilfunk-Versorgung im Ostalbkreis ist jetzt noch besser. Die Telekom hat dafür in den vergangenen zwei Monaten einen Standort neu gebaut und vier mit LTE erweitert. Durch den Ausbau steigt die Mobilfunk-Abdeckung im Landkreis in der Fläche und es steht insgesamt auch mehr Bandbreite zur Verfügung. Auch der Empfang in Gebäuden verbessert sich. Die Standorte stehen in folgenden Kommunen: Iggingen, Mögglingen, Mutlangen, Rainau und Schwäbisch Gmünd.

Die Telekom betreibt im Ostalbkreis jetzt 112 Standorte. Die Haushaltsabdeckung liegt bei rund 98 Prozent. Bis 2024 sollen weitere 46 Standorte hinzukommen. Es sind Erweiterungen mit LTE geplant. Wer mehr über die Verfügbarkeit von Mobilfunk an seinem Wohnort erfahren will, kann sich informieren unter www.telekom.de/netzausbau.

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

Kommentare