Messer, Gabel, Löffel und Licht im Labor im Chor

  • Weitere
    schließen
+
Freuen sich auf den Ausstellungsstart (v.l.): Carlotta Pauly, Ulrike Kleinrath, Thomas Raschke und Alkie Osterland.

Messer, Gabel, Löffel, Licht heißt es von Freitag, 18. September, bis Sonntag, 1. November, in Schwäbisch Gmünds Labor im Chor. Die Stiftung Gold- und Silberschmiedekunst in Schwäbisch Gmünd und das Labor im Chor laden dort zur Ausstellung "Messer, Gabel, Löffel, Licht" ein.

Messer, Gabel, Löffel, Licht heißt es von Freitag, 18. September, bis Sonntag, 1. November, in Schwäbisch Gmünds Labor im Chor.

Die Stiftung Gold- und Silberschmiedekunst in Schwäbisch Gmünd und das Labor im Chor laden dort zur Ausstellung "Messer, Gabel, Löffel, Licht" ein. In den Fokus rücken Essgeräte aller Art und aus verschiedenen Epochen – darunter auch Stücke aus dem Gmünder Museumsbestand. Die Präsentation wird den individuellen Charakter jedes Stücks betonen. Man darf gespannt sein auf ungewöhnliche, innovative und experimentelle Besteck-Kreationen.

Die Vernissage ist am Donnerstag, 17. September, um 19 Uhr auf dem Johannisplatz in Schwäbisch Gmünd. Bei schlechter Witterung findet die Vernissage im Kulturzentrum Prediger im Innenhof statt. Es sprechen: Alkie Osterland (Labor im Chor), Julius Mihm (Bürgermeister) und Willi Wilhelm (Künstler, Leiter WMF-Design i.R.).

Der Eintritt ist frei. Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag von 14 bis 17 Uhr; Wochenende und Feiertag: 11 bis 17 Uhr.

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL