Millionenschaden nach Brand in Waiblinger Firma

+
Feuerwehr.jpg

Der Gesamtschaden in einem Gewerbebetrieb im Rems-Murr-Kreis könnte sich auf mehrere Millionen Euro belaufen.

Waiblingen. In einem Gewerbetrieb in der Heerstraße ist am Mittwochvormittag gegen 9.30 Uhr ein Feuer ausgebrochen. Durch die Auslösung des Feueralarms in der Werkhalle konnten die Beschäftigten das Firmengebäude rechtzeitig und unverletzt verlassen, berichtet die Polizei. Die örtlichen Feuerwehren aus Waiblingen und Neustadt waren mit einem Großaufgebot beim Löscheinsatz tätig, die das Feuer gegen 11.50 Uhr löschen konnten. Die Straße beim Brandobjekt war während des Einsatzes halbseitig gesperrt.

Durch den Brand und die starke Rußentwicklung wurde in dem Gewerbebetrieb zahlreiche hochwertige Messgeräte sowie ein Auto im Wert von ca. 100.000 Euro beschädigt. Der Gesamtschaden könnte sich nun auf mehrere Millionen Euro belaufen. Das Gebäude selbst blieb durch das Feuer großteils unbeschädigt. Trotzdem bleibt es wegen des starken Rußniederschlags derzeit nicht nutzbar. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Ob ein technischer Defekt an einem Gerät während einer durchgeführten Hochfrequenzmessung den Brand auslöste, muss noch untersucht werden, so die Polizei.

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare