Mit dem Zug nach Stuttgart: So klappt's

+
Baustellen sorgen auf der Remsbahn für Behinderungen.
  • schließen

Baustellen sorgen auf der Remsbahn für Behinderungen. Durchkommen ist trotzdem möglich.

Aalen. Der Stuttgarter Hauptbahnhof hat sich halbwegs wieder erholt vom Kurzschluss und den Folgen am Wochenende. „Zugfahrten im Bahnhof Stuttgart Hbf sind eingeschränkt möglich“, heißt es am Montagnachmittag auf der Homepage der Bahn. Zahlreiche Verbindungen sind dort aufgeführt, die weiterhin nicht den Stuttgarter Hauptbahnhof anfahren. Allesamt im Fernverkehr, also IC- und ICE-Verbindungen.

Intercity-Züge fahren im Moment auf der Ostalb sowieso nicht. Die Verbindung von Nürnberg nach Karlsruhe wird wegen einer Baustelle zwischen Crailsheim und Stuttgart umgeleitet. Der Intercity (IC) hält also nicht in Ellwangen, nicht in Aalen, nicht in Schwäbisch Gmünd und nicht in Schorndorf. Das dauert laut Bahn noch bis einschließlich Sonntag, 24. Juli. Die Bahn bittet darum, solange auf den Regionalverkehr auszuweichen.

Mit dem Regionalverkehr ist von Ellwangen, Aalen oder Schwäbisch Gmünd aus die Fahrt nach Stuttgart oder Crailsheim noch möglich. Jedoch kommt es zwischen Schorndorf und Stuttgart zu Einschränkungen wegen einer weiteren Baustelle. Wegen Gleisschäden ist die Strecke dort nur eingleisig befahrbar. Daher komme es auf der Linie MEX 13 zu Verspätungen und Zugausfällen. Die Linie IRE 1 sei nicht betroffen. Für die Linie MEX 13 hat Go Ahead unter www.go-ahead-bw.de einen Fahrplan mit den Verbindungen veröffentlicht, die betroffen sind. Wichtig hierbei: Aufgeführt sind nur die Verbindungen, bei denen die Züge zwischen Stuttgart und Schorndorf ausfallen. Alle anderen Verbindungen fahren laut Go Ahead regulär. Wer eine Verbindung erwischt, die in Schorndorf endet, kann in Schorndorf auch auf die S-Bahn umsteigen und so weiter nach Stuttgart fahren.

Die Bauarbeiten bei Schorndorf sollen laut Go Ahead noch bis Sonntag, 17. Juli, dauern. Der Fahrplan mit ausfallenden Verbindungen gilt aber nur bis Donnerstag, 14. Juli. Der Fahrplan für Freitag, Samstag und Sonntag müsse noch abgestimmt werden. Die Bahn empfiehlt den Reisenden, bevor sie in den Zug steigen, unter www.bahn.de/reiseauskunft die Verbindung zu überprüfen.

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

Kommentare