Öffentlichkeitsfahndung nach Tankstellenraub - Fluchtfahrzeug in Unterrombach gefunden

+
Symbolbild

Der Gesuchte hat im Bereich des Polizeipräsidiums Aalen und in Westmittelfranken mehrere Straftaten begangen.

Aalen/Dinkelsbühl. Bereits am 16. November berichtete das Polizeipräsidium Mittelfranken darüber, dass in den frühen Morgenstunden ein unbekannter Mann eine Tankstelle in Dinkelsbühl überfallen hatte. Inzwischen fahndet die Polizei mit einem Bild nach dem mutmaßlichen Räuber und bittet um Zeugenhinweise.

Update vom 23. Februar: Der mutmaßliche Tankstellenräuber wurde an seinem Arbeitsplatz in Aalen festgenommen.

Gegen 2.40 Uhr an diesem Dienstagmorgen im November betrat der Unbekannte den Verkaufsraum der Tankstelle in der Luitpoldstraße und bedrohte eine Angestellte mit einem Messer. Er entnahm einige hundert Euro Bargeld aus der Kasse und flüchtete anschließend mit einem Audi mit Aalener Kennzeichen (AA). Dieses Fahrzeug konnte drei Tage später (Freitagnachmittag, 19. November) in Aalen-Unterrombach im Bereich Fuchsweg / Biberweg verlassen aufgefunden werden. Der Gesuchte hatte im Bereich des Polizeipräsidiums Aalen und in Westmittelfranken mehrere Straftaten begangen. Die Polizei hatte mit einem Bild nach dem Mann gefahndet. Die Fahndung wurde am 23. Februar widerrufen.

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

Mehr zum Thema

Kommentare